Geprüfter Industrieexperte SPS

Geprüfter Industrieexperte SPS

Zielgruppe:

Fachkräfte, Facharbeiter,  Meister, Techniker und Ingenieure aus den Bereichen Elektrotechnik, Mechatronik, Automatisierungstechnik oder Metall

Voraussetzungen:

Sicherer Umgang mit PC-Anwendungen und PC-Technik, grundlegende Kenntnisse in der Elektrotechnik und Elektronik

Dauer:

13 Wochen ( 507 UE, zzgl. 16 UE Prüfung)

Inhalt:

  • Modul 1: Elektrotechnik (39 UE)
  • Modul 2: Verdrahtungstechnik (39 UE)
  • Modul 3: Schutzmaßnahmen in der E-Technik (39 UE)
  • Modul 4: Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen (39 UE)
  • Modul 5: Pneumatik (39 UE)
  • Modul 6: Elektropneumatik / Sensorik (39 UE)
  • Modul 7: Prozessleittechnik (39 UE)
  • Modul 8: SPS Grundlagen (39 UE)
  • Modul 9: Programmieren mit S7 (39 UE)
  • Modul 10: Steuern und Vernetzen (39 UE)
  • Modul 11: Visualisierung (39 UE)
  • Modul 12: Optimierung automatisierter Anlagen (39 UE)
  • Modul 13: Störungssuche (39 UE)
  • Modul 14: Prüfung nach VDMA/ZVEI Richtlinien (16 UE)

Bei Buchung Modul 1- 4 hat der Teilnehmer die Voraussetzung erfüllt, das Zertifikat  „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ zu erhalten.

In diesem Kurs findet eine theoretische und praktische Prüfung zum SPS-Experten entsprechend dem Anforderungsprofil SPS-Techniker/in nach VDMA/ZVEI-Richtlinien statt. In der Prüfungsaufgabe werden an einem Projekt hard- und softwaretechnische Veränderungen vorgenommen und geprüft.

Anmeldung:

Wenn Sie an einer unseren Weiterbildungen teilnehmen möchten, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss aus einem der Förderprogramme von Bund und Ländern beantragen. Der Kurs kann beispielsweise mithilfe eines Bildungsgutscheines finanziert werden.