Analyse technischer Störungen

Analyse technischer Störungen

Zielgruppe:

Für Mitarbeiter aus Industrie und Handwerk zu deren Aufgaben es gehört, systematisch Störungsursachen zu suchen und Fehler zu beheben

Voraussetzungen:

-

Dauer:

3 Tage (24 UE)

Inhalt:

Schnelle und sichere Verfahren zur praktischen, analytischen Problemlösung anwenden, wobei vorhandenes Fachwissen und Erfahrung effizient eingesetzt wird und kostenintensive Fehlentscheidungen vermieden werden. Fallbeispiele und Praxisfälle aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer können eingebracht werden.

  • Situationsanalyse (Situation erfassen, zergliedern und klären der Situation, Prioritäten setzen)
  • Problemanalyse (Problem bezeichnen, beschreiben, mögliche Ursachen analysieren, tatsächliche Ursache durch Beweisführung finden)
  • Entscheidungsanalyse (Entscheidungssache definieren, Ziele festlegen, Alternativen finden und bewerten, Risiken erkennen, Entscheidungen treffen)
  • Analyse potentieller Probleme (Maßnahme definieren, Potentielle Probleme und deren Ursachen erkennen, Gegenmaßnahmen organisieren)
  • Fragetechniken

Hinweis:

Wenn Sie an einer unseren Weiterbildungen teilnehmen möchten, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss aus einem der Förderprogramme von Bund und Ländern beantragen. Der Kurs kann beispielsweise mithilfe eines Bildungsgutscheines finanziert werden.