Pneumatik

Steuerungstechnik in der Automatisierung 4.0 Pneumatik

Steuerungstechnik in der Automatisierung 4.0 - Pneumatik

Zielgruppe:

Servicetechniker, Monteure, Mitarbeiter aus Reparatur- und Instandsetzungsbereichen sowie qualifizierte Fachkräfte, Anlagenbetreiber, Inbetriebnehmer, Wartungspersonal

Voraussetzungen:
Grundlagen E-Technik, Elektronik

Dauer:

5 Tage

Inhalt:

Pneumatisch Antriebe werden hauptsächlich als einfache Möglichkeite genutzt, um Bewegungen in Automatisierungsanwendungen auszuführen. Die Anforderungen in der Pneumatik sind so vielfältig wie die Aufgaben in modernen Produktions- und Montageprozessen. Lernen Sie im Seminar die Funktionszusammenhänge kennen und erweitern Sie ihr Wissen in der Pneumatik. Erfahren Sie im Seminar wie Sie Fehler frühzeitig vermeiden, welche Möglichkeiten es gibt, Objekte in pneumatischen Systemen anzusteuern.

 

 

  • Eigenschaften der Pneumatik
  • Bauelemente der Drucklufterzeugung und -aufbereitung
  • Lesen und Erstellen von Schaltplänen
  • Aufbau, Funktion und Einsatz pneumatischer Bauteile wie Aktoren, Wegeventile und  Sperrventile
  • Auswahl und Anwendung verschiedener Sensoren
  • pneumatische und  elektropneumatische Schaltungen aufbauen und in Betrieb nehmen
  • Störungen systematisch erkennen, beheben und dokumentieren
  • Praktische Übungen

Hinweis:

Wenn Sie an einer unseren Weiterbildungen teilnehmen möchten, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss aus einem der Förderprogramme von Bund und Ländern beantragen. Der Kurs kann beispielsweise mithilfe eines Bildungsgutscheines finanziert werden.

Termin: